Spezielle Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es nicht mehr. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, Anfänger und Fortgeschrittene im selben Kurs anzuleiten. Dies ist möglich, weil die Teilnehmerzahl auf 6 bzw. höchstens 7 Teilnehmer begrenzt ist und so eine individuelle Unterstützung gewährleistet ist. Die Anfänger profitieren von den Kenntnissen und Ideen der Fortgeschrittenen und diese davon, dass ich mehr Zeit für deren Fragen zur Gestaltung und Ideenentwicklung habe.

Anfänger erhalten zunächst  Einblick in die grundlegenden Techniken des Goldschmiedehandwerks wie Sägen, Feilen, Löten usw. Diese Techniken werden anhand von ersten Übungsstücken in Messing eingeübt. Danach werden sie in der Lage sein, erste selbst entworfene Schmuckstücke in Silber herzustellen. Durch vielfältige  Möglichkeiten der  Oberflächengestaltung wird dabei jedes Schmuckstück zu einem edlen Unikat.

Fortgeschrittene, die mit der Technik keine Probleme mehr haben, werden sich mit Fragen der Gestaltung beschäftigen, Schmuckzeichnungen erstellen oder Modelle fertigen, um Klarheit über Proportionen zu erlangen. Anschließend werden die Fragen zur Umsetzbarkeit der Entwürfe geklärt und dann kann das edle Schmuckstück angefertigt werden.

Trauringkurse
Neuerdings biete ich auch Trauringseminare an. Ich arbeite  nur mit einem Paar, da diese Seminare sehr individuell und beratungsintensiv sind. Die Trauringseminare sind in der Regel dreiteilig aufgebaut. Der erste Termin beinhaltet ausschließlich das Beratungsgespräch, beim zweiten Termin werden die Ringe oder das Gußmodell angefertigt und beim dritten Termin erfolgt dann die Oberflächenbehandlung  und Endfertigung. Je nach Zeitaufwand kostet ein solches Seminar 350 – 400 €. Hinzu kommen dann noch Materialkosten und je nach Entwurf Fasserkosten und Kosten für die Gravur der Ringe.